Energiepreisübersicht KW 25

Energiemarkt

Rückblick

Auf verschiedenen Pfaden unterwegs – In der KW 24 zeigten die Energierohstoffe und CO2-Zertifikate unterschiedliche Entwicklungen: Kohle stieg um 2,3 %, Gas und Rohöl legten jeweils um 4 % zu, während Strom mit einem Zuwachs von nur 0,2 % nahezu stagnierte und CO2-Zertifikate um 4 % fielen. Die robuste Performance von Erdgas war auf erwartete und unerwartete Angebotsstörungen zurückzuführen, darunter geplante Wartungen und ungeplante Ausfälle in UK und Norwegen sowie rückläufige LNG-Importe in Europa. Kohle profitierte von einer erhöhten Nachfrage in China aufgrund einer Hitzewelle und verzeichnete Rekordimporte von 205 Mio. Tonnen in den ersten fünf Monaten des Jahres, während Indien seine Kohleeinfuhren reduzierte.

Ausblick

Erdgas bleibt sich treu – Der Erdgasmarkt bleibt volatil, beeinflusst durch Bedenken über Angebotsstörungen und steigende LNG-Importe in Asien, trotz gut gefüllter Gasspeicher in Europa (über 70 %). Analysten erwarten für das zweite Halbjahr einen um 15 % höheren Erdgaspreis (durchschnittlich 32,50 Euro/MWh) im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Jahres, aufgrund der genannten Angebotsfaktoren und des langsamen Starts der Befüllungssaison. Die CO2-Zertifikate könnten weiter unter Druck stehen, da die wirtschaftlichen Aussichten in Europa schwach sind und die Unterstützung bei 70 Euro/t CO2 am Freitag durchbrochen wurde, während die OPEC ihre optimistischen Nachfrageprognosen für Erdöl trotz globaler konjunktureller Bremsspuren beibehält.

Spot monatlich 2024 (Strom):

Der Juni mittelt derzeit bei einem Durchschnitt von 7,1 ct/kWh.

Spot gesamt 2024 inkl. Rückblick (Strom):

Das Jahr 2024 mittelt derzeit weiterhin bei ca. 6,7 ct/kWh.

Future ab 2025 (Strom):

Das Frontjahr 2025 wird derzeit am Terminmarkt für knapp 9,1 ct/kWh gehandelt.

SPOT monatlich 2024 (Gas):

Der Juni mittelt derzeit bei 3,5 ct/kWh.

SPOT gesamt 2024 (Gas):

Das Jahr 2024 mittelt aktuell somit bei 2,9 ct/kWh.

Future 2025 (Gas):

Das Frontjahr 2025 wird aktuell für ca.  3,8 ct/kWh gehandelt.

Historischer Gasspeicher Füllstand in Deutschland:

Aktuell erreichen die deutschen Erdgasspeicher einen Füllstand von 76 %.

Änderungswünsche und Ideen gerne an uns, vielen Dank. Sollten Sie keine weiteren Mails mit diesem Inhalt wünschen, teilen Sie uns das bitte mit.

Preisinformationen stammen aus folgenden Quellen und entsprechen dem ungewichtetem BASE Index: 

EEX Strom aus Leipzig (https://www.eex.com/de/marktdaten/strom/futures#!/2018/03/26), Portal Bricklebrit (https://www.bricklebrit.com/stromboerse_leipzig.html), EEX Gas powernext (https://www.powernext.com/spot-market-data), EnerChase GmbH & Co. KG

Ohne Gewähr! Die abgebildeten Preise sind netto Einkaufs-Richtpreise und entsprechen nicht zwangsläufig den Preisen in Ihren Energierechnungen.

Gasspeicherinformationen stammen aus folgende Quellen:

Aggregated Gas Storage Inventory (agsi.gie.eu)